Pressebericht

Gabriel: Bis zu eine Million Flüchtlinge

Die Flüchtlingszahlen steigen weiter, sagt der Vizekanzler. Derweil sorgen die Grenzkontrollen für Debatten – und Staus. - Berlin. Noch liegt die offizielle Flüchtlingsprognose der Bundesregierung bei 800 000 Menschen – doch Vizekanzler Sigmar Gabriel erwartet einen Anstieg auf bis zu eine Million. „Vieles deutet darauf hin, dass wir in diesem Jahr nicht 800 000 Flüchtende aufnehmen, wie es das Bundesinnenministerium prognostiziert hat, sondern eine Million“, heißt es in einem der Deutschen Presse-Agentur vorliegenden Brief des SPD-Chefs an die Parteimitglieder. Erst am 19. August hatte das Innenministerium die Prognose von 450 000 auf 800 000 Flüchtlinge angehoben.

Newsletter

Sie wollen über aktuelle europäische Themen und meine parlamentarische Arbeit regelmäßig informiert werden? Hier können Sie sich für meinen monatlichen Newsletter anmelden.