Pressebericht

Barley: SPD muss Herzen erreichen

Die SPD muss nach Ansicht von Bundesjustizministerin Katarina Barley nach der desaströsen Bayern-Wahl die Bürger emotionaler erreichen als bisher. Auf dem kleinen bayerischen SPD-Parteitag in Günzburg sagte sie am Samstag, dass die Sozialdemokraten auf Bundesebene ziemlich viel schafften, dies aber nicht so bemerkt werde. Barley nannte als Beispiele die Förderung der Kita-Versorgung oder den sozialen Wohnungsbau. „Wir erreichen damit – wenn es hochkommt – die Köpfe, aber wir erreichen nicht die Herzen. Und das müssen wir wirklich ändern.“ Bei der Aussprache auf dem Parteitag machten die Delegierten klar, gemeinsam mit der Landesvorsitzenden Natascha Kohnen aus dem Tief herauskommen zu wollen. Zudem wurde die Landesliste für die Europawahl aufgestellt. Ganz oben stehen die drei bisherigen Europaabgeordneten: Maria Noichl (Rosenheim), gefolgt von Ismail Ertug (Amberg) und Kerstin Westphal (Schweinfurt). 

 

Quelle: AZ vom 29.10.2018

Alle Presseberichte

Newsletter

Sie wollen über aktuelle europäische Themen und meine parlamentarische Arbeit regelmäßig informiert werden? Hier können Sie sich für meinen monatlichen Newsletter anmelden.