Pressebericht

Kirwa in Moos wurde ein schönes Fest

Viele Gäste feierten das Patroziniumsfest in den kleinen Kümmersbrucker Ortsteil mit. Neun Kirwapaare tanzten. I Kümmersbruck. Mit zahlreichen Besuchern feierten die Dorfgemeinschaft Moos e. V. und die Kirwapaare Kirwa. Bereits am Sonntag wurde der fast 30 Meter lange Kirwabaum unter der fachmännischen Anleitung des Baummeisters Thomas Lotter durch die Kirwaburschen und viele Helfer aufgestellt. Zahlreiche interessierte Besucher ließen sich das Spektakel bei Bier und Bratwürsten nicht entgehen und spendeten lauten Beifall, als der Baum stand.

Am Montag nahmen 1. Bürgermeister Robert Strehl und der Europaabgeordnete Ismail Ertug gemeinsam den Bieranstich vor. Viele Gäste feierten mit der Musik von „mir 3 und du“ und Tanzeinlagen der Kirwapaare bis in die Nacht hinein.

Der Gottesdienst in der Dorfkapelle eröffnete den Festtag, Mariä Himmelfahrt. Nach der Segnung der Kräuterbüschel zogen alle zum Festplatz zum Weißwurst-Frühschoppen. Bei Kaffee und Kuchen, selbst gebacken von den Frauen der Dorfgemeinschaft, warteten die Moosacher und viele Gäste auf die Kirwapaare. Mit musikalischer Unterstützung von „Wos woaß i“ tanzten die neun Kirwapaare um den Baum, bis das neue Oberkirwapaar feststand: Lena Purschke und Max Paa.

Trotz Regen und Gewitter feierten die Kirwagäste zur Musik der „Hopfenzupfer“ auch nach der Baumverlosung bis spät in die Nacht. Mit dem Kirwabärtreiben am Mittwoch endete das Fest in Moos.

Quelle: Mittelbayerische.de am 24.08.2017

Alle Presseberichte

Newsletter

Sie wollen über aktuelle europäische Themen und meine parlamentarische Arbeit regelmäßig informiert werden? Hier können Sie sich für meinen monatlichen Newsletter anmelden.