Pressemitteilung

“Kaufprämie für E-Bikes!“

Ismail Ertug fordert Modernisierung der städtischen Mobilität

60% der Europäer leben in Städten und der städtische Verkehr ist für 40% aller CO2 Emissionen im Transportsektor verantwortlich. Alleine in München sind 12% des Stadtgebiets für Autos reserviert, ohne die innerstädtischen Verkehrswege mitzuzählen, die ohnehin oft verstopft sind.

„E-Bikes oder Pedelecs sind in vielfacher Hinsicht eine ausgezeichnete Lösung für die Umwelt- und Verkehrsprobleme in unseren Städten“, sagt Ismail Ertug. „Ein E-Auto kann sich aktuell noch nicht jeder leisten, ein E-Bike dagegen ist für viele schon erschwinglicher.“ Städte werden langsam fahrradtauglicher, aber topographische Faktoren werden gern außer Acht gelassen. „Wer will schon verschwitzt am Arbeitsplatz ankommen?“, fragt Ertug. „Außerdem stellen E-Bikes gerade für unsere immer älter werdende Bevölkerung eine echte Alternative zum konventionellen Fahrrad aber auch zum PKW dar.“

Staatliche Förderung analog zur E-Auto Prämie

„Elektroautos werden staatlich subventioniert, E-Bikes dagegen nicht, obwohl diese gleich mehrere Probleme städtischer Mobilität lösen könnten. Für viele Strecken, die man innerstädtisch zurücklegt, reicht die in E-Bikes verfügbare Batterietechnologie bei Weitem aus“, meint der oberpfälzische EU-Abgeordnete.

Frankreich hat es vorgemacht, seit Anfang des Jahres werden E-Bikes dort staatlich gefördert. 20% des Kaufpreises bis zu einem Zuschuss von 200 Euro übernimmt der französische Staat dort beim Kauf eines E-Bikes. Ertug hofft, dass die EU-Kommission im Rahmen ihrer urban mobility Strategie Anreize für die Mitgliedstaaten schafft, es den Franzosen gleich zu tun.

Elektrifizierung urbaner Bikesharingsysteme

Bikesharingsysteme sind aus vielen Städten nicht mehr wegzudenken. Aber auch hier stellt das oft hügelige Gelände ein Problem dar. Viele Stadtbewohner radeln zwar gerne bergab, bergauf sind die Nutzerzahlen aber überschaubar. „Die überschüssigen Fahrräder von A nach B zu bringen ist für die Anbieter mit einem erheblichen logistischen Aufwand verbunden und sicher nicht im Sinne des Erfinders. Auch hier würde eine E-Bike Prämie die flächendeckende Elektrifizierung erheblich beschleunigen. Außerdem wäre es einfach, Ladestationen in die bestehende Infrastruktur zu integrieren“, ist sich Ismail Ertug sicher.

Alle Pressemitteilungen

Newsletter

Sie wollen über aktuelle europäische Themen und meine parlamentarische Arbeit regelmäßig informiert werden? Hier können Sie sich für meinen monatlichen Newsletter anmelden.