Pressebericht

1,1 Millionen für Hafen eingefahren

Regensburg. (nt/az) Der Regensburger Hafen darf sich auf eine Geldspritze von 1,1 Millionen Euro aus Brüssel freuen.

Nach Angaben des Amberger Europa- Abgeordneten Ismail Ertug (SPD) soll mit dem Geld der Hafen besser an das Schienennetz angebunden werden. Damit unterstreiche die Europäische Kommission die Bedeutung des Hafens für den europäischen Güterverkehr, teilte Ertug am Mittwoch mit. Konkret geht es um neue, elektrifizierte Schienenwege zum Hafen. Damit könnten nach Abschluss des Projekts Güter nicht nur effizienter, sondern auch umweltverträglicher transportiert werden. Ertug ist verkehrspolitischer Sprecher der sozialdemokratischen Fraktion. 

Quelle: AZ am 07.07.16

Alle Presseberichte

Newsletter

Sie wollen über aktuelle europäische Themen und meine parlamentarische Arbeit regelmäßig informiert werden? Hier können Sie sich für meinen monatlichen Newsletter anmelden.