Pressebericht

EU-Parlament will klimafreundliches Reisen erleichtern

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) – Das Europäische Parlament will klimafreundliches Reisen für Distanzen bis zu 1.000 Kilometer fördern. Das sieht, wie der „Spiegel“ in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, der Entwurf für das Zukunftskonzept „Sustainable & Smart Mobility Strategy“ vor, der nach Ostern diskutiert und verabschiedet werden soll.

Der bisherige Plan der EU-Kommission, klimafreundliche Reisen lediglich für Strecken bis 500 Kilometer zu fördern, geht den Parlamentariern nicht weit genug. Dieses Ziel könne schon heute meist erfüllt werden: „Wenn wir im innereuropäischen Verkehr wirklich nachhaltig Emissionen einsparen wollen, muss deutlich mehr geschehen“, sagte Ismail Ertug, verkehrspolitischer Sprecher der Sozialdemokraten im Europaparlament und Berichterstatter für das Zukunftskonzept. Die EU-Kommission müsse verpflichtet werden, den Aufbau einer klimafreundlichen Infrastruktur deutlich stärker als bislang zu fördern. Der öffentliche Langstreckenverkehr solle dadurch „nachhaltiger und erschwinglicher“ werden. Für eine Reise von München nach Kopenhagen etwa müsse es „eine wirkliche Alternative zu Flugzeug oder Auto geben“, fordert Ertug. Alternativen könnten die Bahn oder Busse mit Elektro- oder Wasserstoffantrieb bieten.

 

bsaktuell.de vom 26.03.2021

Alle Presseberichte

Newsletter

Sie wollen über aktuelle europäische Themen und meine parlamentarische Arbeit regelmäßig informiert werden? Hier können Sie sich für meinen monatlichen Newsletter anmelden.