Pressebericht

Oberpfälzer EU-Abgeordneter sitzt fest

Nach den Terroranschlägen in Brüssel sitzt der EU-Abgeordnete Ismail Ertug (SPD) aus Amberg in seinem Abgeordnetenbüro im EU-Parlament fest. Das sagte er dem Bayerischen Rundfunk. Auch der niederbayerische EU-Abgeordnete Manfred Weber zeigte sich schockiert.

"Überall ist Blaulicht. Wir sind hier aus Sicherheitsgründen eingeschlossen. Wir können nicht raus, keiner kann rein", sagte Ertug dem Bayerischen Rundfunk. Die Anschlagsorte am Flughafen und in der nahegelegenen Metrostation kenne er gut. "Erst gestern bin ich an dem Terminal entlanggegangen", sagte der SPD-Abgeordnete. Seine Gedanken seien bei denjenigen, die heute gestorben sind und deren Angehörigen.

Niederbayerischer EU-Abgeordneter schockiert

Manfred Weber (CSU), niederbayerischer EU-Abgeordneter und Vorsitzender der EVP-Fraktion im Europäischen Parlament, zeigte sich von den Anschlägen schockiert. Über den Kurznachrichtendienst Twitter drückte er seine Bestürzung aus. In Gedanken sei er bei den unschuldigen Opfern.

Polizei Oberpfalz: nicht in "Aktionismus" verfallen

Im Polizeipräsidium der Oberpfalz verfolgt man die Geschehnisse in Brüssel. Das sagte Sprecher Stefan Hartl dem BR. Zum jetzigen Zeitpunkt gebe es aber keinen Anlass, in "blinden Aktionismus" zu verfallen, sagte Hartl. Die Gefährdungslage in der Region habe sich durch die Anschläge in Brüssel nicht verändert. Es gebe weiterhin eine hohe abstrakte Gefährdung.

Chamer Reisegruppe in Sicherheit

Eine Reisegruppe aus dem Landkreis Cham konnte unterdessen Brüssel verlassen. Das berichtet die "Mittelbayerische Zeitung" auf ihrer Internetseite. Die 46-köpfige Gruppe um den Rodinger CSU-Politiker Michael Jobst wollte sich der Zeitung zufolge am Morgen auf den Weg ins Europaviertel machen. Gegen 11 Uhr hätte die Gruppe Brüssel verlassen können.

 

Quelle: BR.de am 22.03.16

 

Weitere Artikel zum Thema:

Trauer und Entsetzen, Amberger Zeitung, 23.03.16

http://www.br.de/nachrichten/oberpfalz/inhalt/anschlag-bruessel-reaktionen-oberpfalz-100.htmlDem Terror so nah, Amberger Zeitung, 23.03.16

Der Terror rückt näher, Donaukurier.de, 22.03.16

Angriff auf das Herz Europas, Europeonline-magazin.de, 22.03.16

13 Minuten zwischen Leben und Tod, Handelsblatt.com, 22.03.16

Terror in Brüssel: Albert Deß geht es gut, Nordbayern.de, 22.03.16

Europaabgeordneter Ismail Ertug befindet sich im Parlament, tvaktuell.com. 22.03.16

"Hier wissen alle, dass es die absolute Sicherheit nicht gibt", Westphälische Nachrichten.de, 22.03.16

Anschläge erschüttern Brüssel: EU-Abgeordneter aus Amberg sitzt im Parlament fest, Wochenblatt.de, 22.03.16

 

 

Alle Presseberichte

Newsletter

Sie wollen über aktuelle europäische Themen und meine parlamentarische Arbeit regelmäßig informiert werden? Hier können Sie sich für meinen monatlichen Newsletter anmelden.