Pressebericht

Zu Besuch im demokratischen Herzen Europas

Eine Reise in das "demokratische Herz Europas" haben 40 Teilnehmer aus dem Raum Passau unternommen. Die dreitägige Informationsfahrt nach Straßburg wurde von der Europäischen Akademie Bayern e.V. und dem Abgeordnetenbüro Ismail Ertug (SPD) organisiert. Mit dabei waren viele SPD-Kommunalpolitiker und Parteimitglieder aus der Region.

Drei besonders bedeutsame Institutionen – der Europarat, das Europaparlament und der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte – waren Ziele der Fahrt. Nach strengen Sicherheitskontrollen, konnten die Gäste zusammen mit Axel Heyer, Mitarbeiter des Besucherdienstes des Europäischen Parlaments, im Plenarsaal eine Sitzung mitverfolgen. SPD-MdEP Ismail Ertug ist seit 2009 Mitglied des Europäischen Parlaments und zeigte sich als glühender Verfechter der EU.

Hans Eckerl als Organisator der Fahrt vor Ort sowie Alois Probst als Vertreter der Salzweger SPD-Delegation übergaben Ertug Erinnerungsgeschenke. Immerhin war der SPD-Ortsverein Salzweg mit neun Genossen vertreten, an der Spitze stellvertretende Bürgermeisterin Maria Eckinger.

Aufschlussreich war der Besuch des Europarats, der nicht mit der EU zu verwechseln ist. 1949 gegründet, zählt er heute 47 Mitgliedsstaaten. Über 200 Abkommen sind geltendes Recht in den Mitgliedsstaaten, wie das Übereinkommen zur Bekämpfung des Menschenhandels.

Geleitet wurde die Fahrt von Tabea Schneider, Studienleiterin der Europäischen Akademie Bayern, unterstützt von Julia Kutzer, wissenschaftliche Mitarbeiterin von MdEP Ismail Ertug.

Quelle: pnp.de vom 16.12.2019

Alle Presseberichte

Newsletter

Sie wollen über aktuelle europäische Themen und meine parlamentarische Arbeit regelmäßig informiert werden? Hier können Sie sich für meinen monatlichen Newsletter anmelden.