Pressemitteilung

Verkehrswende neu denken

Ertug als Koordinator im Verkehrsausschuss bestätigt

Der oberpfälzer EU-Abgeordnete Ismail Ertug wurde von seinen sozialdemokratischen Kolleginnen und Kollegen im Verkehrsausschuss des Europäischen Parlaments als Koordinator bestätigt. Im Verkehrsausschuss will er weiterhin eine nachhaltige Verkehrswende vorantreiben. Seit 2014 übt Ertug das Amt des Koordinators im Verkehrsausschuss aus und ist zudem verkehrspolitischer Sprecher der Europa-SPD.

„Ich danke meinen Kolleginnen und Kollegen für das mir entgegengebrachte Vertrauen und die Bestätigung meiner bisherigen Arbeit als Koordinator. Mit dem Mobilitätspaket in der letzten Wahlperiode haben wir einen wichtigen Schritt hin zu einem geordneten und vor allem sozialeren Transportsektor unternommen: Künftig sollen Fahrerinnen und Fahrer vom Prinzip 'gleicher Lohn für gleiche Arbeit am gleichen Ort‘ in der Europäischen Union profitieren", so Ertug.

„Eine nachhaltige Verkehrswende, die das Klima und die Gesundheit von Menschen schützt und zugleich Wohlstand, Fortschritt und Arbeitsplätze sichert, ist machbar. Aber dafür müssen wir jetzt im Europäischen Parlament und in der EU-Kommission die Grundlagen schaffen. Der Ausbau von Ladestationen für Elektro- und Wasserstoffautos geht viel zu schleppend voran. Das müssen wir ändern.“

Koordinatoren bereiten die Entscheidungen in den Ausschüssen vor und agieren als Fachsprecher der Fraktion. Sie vergeben die so genannten Berichte, sprich Dossiers für entsprechende Gesetzesvorschläge und bestimmen die Redezeit der Abgeordneten im Ausschuss. Das Amt eines Koordinators bzw. das einer Koordinatorin ist auf Bundestagsebene vergleichbar mit dem Amt des Obmanns mit einem Unterschied: Der EP-Ausschusskoordinator hat im Vergleich zu seinen Kolleginnen und Kollegen im Bundestag mehr Einfluss.

Weitere Informationen: Büro Ertug +32 228 37547

Alle Pressemitteilungen

Newsletter

Sie wollen über aktuelle europäische Themen und meine parlamentarische Arbeit regelmäßig informiert werden? Hier können Sie sich für meinen monatlichen Newsletter anmelden.