Parlamentarische Arbeit

Die Arbeit der Europaabgeordneten spielt sich zwischen Brüssel, Straßburg und ihrer Heimatregion ab - in Ismail Ertugs Fall der Oberpfalz und Niederbayern. Die Anwesenheit an den Arbeitsorten richtet sich nach dem jährlichen Sitzungskalender.

Jeden Monat findet eine so genannte Plenarsitzung in Straßburg statt. Dort versammeln sich alle Abgeordneten, um Gesetzesvorlagen zu debattieren und abzustimmen. In Brüssel finden Auschuss- und Fraktionssitzungen statt - normalerweise 30 Wochen pro Jahr. In den Fachausschüssen findet die inhaltliche Arbeit an den Richtlinien- und Verordnungsentwürfen statt, die die Europäische Kommission ausgearbeitet hat. Während der circa fünf "Grünen Wochen" pro Jahr stehen entweder Informationsreisen mit den Parlamentarischen Delegationen oder Termine in der Heimatregion an. In den fehlenden Wochen - normalerweise im August und über Weihnachten - haben auch Abgeordnete (und ihre Mitarbeiter) offiziell frei.

Meine parlamentarischen Ausschüsse

Der Ausschuss für Verkehr und Tourismus (TRAN) beschäftigt sich neben spezifischer Gesetzgebungen für die einzelnen Verkehrsträger Straße, Schiene, Wasser und Luft auch mit übergeordneten Themen wie z.B. Umwelt, Infrastrukturfinanzierung, nachhaltige Mobilität, Arbeitnehmerrechte im Verkehrssektor oder Verkehrssicherheit. Die Entwicklung der Trans-Europäischen Netzwerke, die  die verschiedenen Regionen Europas effizienter und nachhaltiger miteinander anbinden sollen, ist ein besonderes Langzeitprojekt des TRAN Ausschusses.

Als verkehrspolitischer Sprecher der Fraktion der Progressiven Allianz der Sozialdemokraten im Europäischen Parlament (S&D) koordinierte Ismail Ertug die Arbeit der sozialdemokratischen Abgeordneten im TRAN  Ausschuss bis September 2019.

 

Zur offiziellen Seite des TRAN

Der Ausschuss für Industrie, Forschung und Energie (ITRE) ist zuständig für Industriepolitik der Europäischen Union, die Anwendung neuer Technologien, einschließlich Maßnahmen im Zusammenhang mit kleinen und mittleren Unternehmen, die EU-Energiepolitik und Vollendung des Energiebinnenmarktes, einschließlich Maßnahmen im Zusammenhang mit der Sicherheit der Energieversorgung, der Förderung der Energieeffizienz und erneuerbaren Energien, der Förderung des Verbunds von Energienetzen, einschließlich Auf- und Ausbau von transeuropäischen Netzen im Bereich der Energieinfrastruktur, die nukleare Sicherheit, Stillegungen und Abfallentsorgung im Atomsektor, die Forschungs- und Innovationspolitik der Union, die Europäische Raumfahrtpolitik, die Informationstechnologie sowie Kommunikationsnetzwerke und -dienste, einschließlich Technologien und Sicherheitsaspekte sowie Auf- und Ausbau von transeuropäischen Netzen im Bereich der Telekommunikationsinfrastruktur.

Zur offiziellen Seite des ITRE

Das Europäische Parlament hat im Dezember 2015 die Einsetztung und im Januar 2016 die Zusammensetzung des Untersuchungsausschusses zu den Emissionsmessungen im Automobilsektor beschlossen. Der Ausschuss soll mögliches Fehlverhalten der Mitgliedsstaaten und der Europäischen Kommission untersuchen, um die Umsetzung und Überprüfung der EU-Standards bei Abgasmessungen zu stärken.

Er wurde für zwölf Monate eingesetzt und wird nach der Hälfte der Zeit einen Zwischenbericht vorlegen und am Ende seiner Tätigkeit einen Abschlussbericht verfassen. Die Amtszeit kann um je zweimal drei Monate verlängert werden.

Zur offiziellen Seite des EMIS

Meine parlamentarischen Delegationen

Newsletter

Sie wollen über aktuelle europäische Themen und meine parlamentarische Arbeit regelmäßig informiert werden? Hier können Sie sich für meinen monatlichen Newsletter anmelden.